Kategorie: blutrausch

Vorbildlicher Nationalrat

Geschützte Arbeitsplätze sind rar. Einst waren sie selbstverständlicher Bestandteil der Wirtschaft und wurden auch nicht ‚geschützt‘ genannt. In nahezu jedem grösseren Kaufhaus gab es einen eher ‚einfachen‘ Mitarbeiter, der die Einkaufswagen vom Parkplatz wieder in den Laden zurückschob, auf den Bauernhöfen fanden sich Knechte und Mägde, die den einfacheren Arbeiten nachgingen, bei den SBB putzten sie …

Weiterlesen

Gesprächsrunde zu Krieg oder Frieden in Europa

Ein ganz langer Film voller Scheisse. Also, nicht falsch verstehen: Mich dünkten das Gespräch neutral, faktisch und sachlich, sonst würd ichs hier auch nicht bringen. Was die Herren da allerdings diskutieren und darlegen, ist mühsam bis beelendend. Denn noch finde ich es wichtig, dass man sich auch damit auseinandersetzt, denn Naivität ist wohl das gefährlichste. Geopolitik scheint …

Weiterlesen

Zweite Ketzerei

Nach Volker Pispers, wessen Film am Ende des Beitrages ‚Der Katholizismus und sein Folgemodel‘ zu finden ist, nun ein etwas kürzerer, aber nicht weniger inhaltsgewaltiger Film von Herrn Georg Schramm. (Hier ebenfalls am Ende des Textes zu finden) Auf Schramm wurde ich durch einen lieben Freund aus Deutschland aufmerksam (Ihm herzlichen Dank an dieser Stelle). Herr Schramm …

Weiterlesen

#ParisAttacks, 13.11.2015

Ja, wir alle solidarisieren uns mit den Parisern und ja, wir alle verdammen solche Anschläge und die Ideologie dahinter. Es wäre aber schön, wenn wir wieder anfangen zu denken und aufhören, nach mehr Sicherheit und Überwachung zu schreien! Sicherheit ist ein Annäherungswert, der nie absolut erreicht wird – auch mit noch so viel Überwachung nicht. Das …

Weiterlesen

Der Katholizismus und sein Folgemodell

Aus Christlicher Sicht beginnt das Leben mit der Geburt und endet mit dem Tod. Dann folgt das ewige Leben im Himmel oder in der Hölle – je nach dem wie man gelebt hat. Aus dieser Sicht ist es also wichtig, dass man bereits jetzt ein gutes Leben führt – Gott gefällig, betend, seinen Nächsten liebend, …

Weiterlesen

Kranke Leute pflegen

disqualifiziert dich (für alle anderen Tätigkeiten und Fähigkeiten) kostet dich deine Würde ist nicht angesehen macht dich lächerlich kann dich deine Gesundheit kosten enteignet dich deiner selbst kann dein Privatleben stark beeinträchtigen muss nicht ausreichend bezahlt werden kann dich deinen Seelenfrieden kosten mach dich unglaubwürdig macht dich inkompetent kostet dich deine Geduld macht dich zum …

Weiterlesen

Fickt euch!

Sport nach der Arbeit 20 Minuten am 26. Oktober 2014 20:26; Akt: 28.10.2014 12:09Print Neun Tricks gegen den inneren Schweinehund Der Vorsatz zum Sport ist da, doch die Faulheit gewinnt. Damit Sie nächstes Mal nicht auf dem Sofa landen, hätten wir noch den einen oder anderen Tipp für Sie. Volle Kraft voraus: So überwinden Sie …

Weiterlesen

Kinder werden von Religiösen hochsexualisiert

Tagblatt Online, 29. September 2014, 10:52 Uhr 35 Kinder beschweren sich über „hochsexualisierte“ Plakate Viele störten sich an den freizügigen Sujets der Love Life Kampagen. Einige Plakate wurden übermalt. (Bild: Urs Jaudas) Die Medienstelle des Bundesverwaltungsgerichts bestätigte auf Anfrage, dass eine Beschwerde in dieser Sache hängig sei. Die 35 Kinder und Jugendlichen und ihre Eltern …

Weiterlesen

Kantonswappen mit Beil statt Streitax

20 Minuten berichtete Kantonswappen mit Beil statt Streitax Dezember 2010 (sst/20 Minuten) Der Kanton St. Gallen räumt sein Wappen-Wirrwarr auf. Gestern wurde die einheitliche Erscheinung präsentiert: Das Wappen ist neu giftgrün und zeigt ein Beil statt eine Streitaxt.   Entwarf das Wappen: Fabian Sander. Das neue Erscheinungsbild wird ab dem 1. März 2011 von jedem Amt …

Weiterlesen

Moral

Man schmatzt nicht beim Essen. Wenn schönes Wetter ist, geht man nach draussen. Man sagt keine schmutzigen Worte. Man Flucht nicht. Man zieht sich am Sonntag schön an. Man redet anderen Leuten nicht rein. Man starrt Leute nicht an. Man pfeift schönen Frauen nicht hinterher. In der Nacht schläft man. Man mach am Sonntag kein …

Weiterlesen

Pflegefachpersonen

Die perfekte Pflegefachperson… ist stress- und burnoutressistent lebt von Gottes Lohn braucht keine angemessene Bezahlung ist immer konzentriert trägt eigene Erkrankungen wie ein Mann ist immer freundlich braucht keine Zeitkompensation und zieht Überstunden nicht ein ist immer fünf Minuten früher schon da ist selbstlos funktioniert nur unter Delegation arbeitet nur im Spital ist zierlich gebaut …

Weiterlesen